Laborleiter

Ralf Baumeister

ist Professor für Bioinformatik und Molekulargenetik an der biologischen Fakultät (Bio3) sowie der medizinischen Fakultät (ZBMZ – Zentrum für Biochemie und Molekulare Zellforschung) der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau.

Prof. Dr. Ralf Baumeister

In seiner Forschung interessiert er sich für die funktionelle Analyse von Genen, die an der Entwicklung von Krankheiten beteiligt sind. Als Modellorganismus wird hierzu der Nematode Caenorhabditis elegans eingesetzt.

Um die hervorragenden Eigenschaften von C. elegans als in vivo Modell für die Entwicklung von Medikamenten zu nutzen, wurde er 1999 Mitbegründer der Elegene AG in Martinsried.
Baumeister schloß 1987 sein Diplom in Biologie (mit den Hauptfächern Mikrobiologie, Humangenetik, Biochemie und Informatik) an der Universität Erlangen ab. 1992 promovierte er dort (in dieser Zeit verbrachte er Forschungsaufenthalte am Karolinska Institut in Stockholm und an der Universität Berlin). Als Postdoc an der Harvard Medical School/Mass. General Hospital in Boston, USA, spezialisierte er sich auf die Untersuchung der Entwicklung des Nervensystems in C.elegans. 1995 nahm Baumeister eine Stelle als Gruppenleiter für Neurobiologie am Genzentrum München, Martinsried, an, im Jahre 2000 dann eine Professur für Biochemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Seit September 2003 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Bioinformatik und Molekulargenetik am Institut für Biologie 3 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Breisgau, unterstützt durch das “Qualitätsoffensive-Programm” des Landes Baden-Württemberg. 1993 erhielt er den Forschungspreis der VAAM (Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie Deutschland). 2001 war er Preisträger des Philip-Morris Forschungspreises und 2002 des “Familie-Hansen” Forschungspreises der BAYER AG, 2008 wurde ihm der Alzheimer-Preis der Hans-und-Ilse-Breuer Stiftung verliehen. 
Prof. Baumeister ist der Gründungsdirektor des Zentrums für Biosystemanalyse ZBSA in Freiburg und gegenwärtig dort Mitglied im Board of Directors. Von 2007-2010 war er Direktor der FRIAS (Freiburg Institute of Advanced Studies) Sektion LIFENET, und bis 2012 Senior Fellow im FRIAS.

Kommentare sind geschlossen