Das Baumeister Labor

Das Baumeister Labor 

University of Freiburg Logo

ist Teil des Instituts für Biologie 3 der Albert-Ludwigs Universität in Freiburg/Breisgau.
Ralf Baumeister ist ein Mitglied:
der  Fakultät für Biologie
der  Medizinischen Fakultät
des BIOSS (Centre of Biological Signalling Studies)
der SGBM (Spemann Graduiertenschule der Biologie and Medizin)
dem IMBS (International Master in Medical and Biological Sciences der Univ. Freiburg und Buenos Aires, Argentinien). Außerdem ist er Mitglied des NCL Netzwerks (einer privaten Stiftung mit dem Namen National Contest for Life, die sich dem Kampf gegen erbliche neurodegenerative Erkrankungen bei Kindern verschrieben hat).

Lehre:

Wir leisten Beiträge zur Lehre in folgenden Bereichen:
Biologie (B.Sc. und M.Sc. Module)
Bioinformatik
Biologie für Mediziner
Biologie für Zahnmediziner
Molekulare Medizin
Internationales Masterprogram in Medical and Biological Sciences

Umfassende Informationen zum Lehrprogramm der Fakultät für Biologie finden sich hier.

Forschung:

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der funktionellen  Analyse von Genen im Kontext von Alterung und alterungsbedingten Krankheiten. Als Modell benutzen wir sowohl den Nematoden Caenorhabditis elegans (C. elegans) als auch humane Zelllinien. Dadurch können wir die funktionelle Charakterisierung einzelner Gene bzw. kompletter genetischer Netzwerke mit biochemischen Analysen der zugehörigen Proteine ergänzen. Wo immer es von Vorteil ist, stellen wir auch die Hefe als Modell in unseren Dienst. Neben diesen genetischen und biochemischen Herangehensweisen setzen wir schließlich pharmakologische Tests ein um die exakte Funktion der Proteine und deren Interaktionen im lebenden Organismus bestimmen zu können.

Die von uns bisher mit Hilfe des C. elegans Modells identifizierten Mechanismen haben sich bemerkenswert ähnlich auch in Säugetieren zeigen lassen und haben somit einen Beitrag zum Verständnis der Funktion krankheitsrelevanter humaner Gene geleistet.

Unser Forschungsschwerpunkt sind Gene mit Beteiligung an den Insulin/IGF- und mTOR-Signalwegen, der Parkinson’schen Krankheit und im Kontext der Stressantwort und Endomembrandynamik (Endocytose, Exocytose, Mitophagie, Autophagie).

Finanzierung:

Die Universität Freiburg

Das Land Baden-Württemberg"Qualitätsoffensive-Programm"

Das Labor ist Mitbegründer des aus Landesmitteln finanzierten Zentrums für Biosystemanalyse (ZBSA).

DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft)

SFB 746 Funktionelle Spezifität durch Kopplung und Modifikation von Proteinen

SFB 850 Control of cell motility in morphogenesis, tumor invasion and metastasis

BIOSS - Centre for  Biological Signalling Studies, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) - Nationales Genomforschungsnetz (NGFN)

Kollaborationen mit der Pharmazeutischen Industrie

Graduiertenkollegs

GRAKO 1104 From cells to organs: Molecular mechanisms of Organogenesis

SGBM Spemann Graduate School of Biology and Medicine

IMBS International Master in Medical and Biological Sciences

IRTG Integrated Research Training Group of CRC850

Kommentare sind geschlossen